Ärztin macht Pause Foto: Pexels

Risiko-LV

Corona lässt Versicherungssummen um 15.000 Euro steigen

Aufgrund der Corona-Pandemie sind die Versicherungssummen bei der Risikolebensversicherung gestiegen. Das berichtet das Vergleichsportal Check24. Lag die durchschnittliche Versicherungssumme einer über Check24 abgeschlossenen Risikolebensversicherung (Risiko-LV) 2019 noch bei rund 190.000 Euro, stieg sie 2020 auf über 205.000 Euro an. Das entspricht einem Plus von 15.000 Euro beziehungsweise circa 8 Prozent.

Vor allem Menschen, die einen Beruf mit einem hohen Infektionsrisiko ausüben, sichern sich laut Check24 stärker als zuvor mit einer Risiko-LV ab. Dazu zählen unter anderem Ärzte, Verkäufer, Lehrer und Polizisten.

Zur Erhöhung der abgesicherten Versicherungssumme hat zudem beigetragen, dass verstärkt Berufsgruppen mit vergleichsweise hohen Einkommen und damit hohen Versicherungssummen angefragt hatten, wie zm Beispiel Bankkaufleute, IT-Spezialisten, Ingenieure, Steuerberater und Professoren.

Mehr zum Thema
Glaubitz geht, Gronert kommtVorstandswechsel bei Concordia Versicherungen Zurückstellung oder AblehnungLong-Covid verhindert BU-Versicherungsschutz für Mitarbeiter in HannoverAssekuranz bietet gemeinsame Corona-Impfungen an