Herbert Rogenhofer Foto: Talanx AG

Nachfolger von Christoph Wetzel

Herbert Rogenhofer wird HDI-Vorstandschef

Personelle Veränderungen im Geschäftsbereich Privat- und Firmenversicherung der Talanx-Gruppe: Christoph Wetzel scheidet Ende Juni aus dem Vorstand der HDI Deutschland und als Vorstandsvorsitzender der HDI Versicherung aus, um sich nach Unternehmensangaben neuen beruflichen Aufgaben zu widmen. Die Trennung erfolge demnach in bestem gegenseitigem Einvernehmen.

Wetzels Verantwortungsbereich übernimmt Herbert Rogenhofer zusätzlich zu seinen Aufgaben als Vorstand Privatversicherungen bei der HDI Versicherung und Vorstandsmitglied des internen IT-Dienstleisters HDI Systeme. Die Gesamtverantwortung für das Schaden-/Unfall-Geschäft mit Privatkunden sowie kleineren und mittleren Unternehmen trägt er demnach von Juni an.

Rogenhofer begann nach einer Zeit als Unternehmer im Juni 2017 als Chief Digital Officer beim HDI Deutschland. Im August 2018 wurde er zum Vorstand des IT-Dienstleisters der deutschen Talanx-Gruppe ernannt und zudem zum Vorstandsmitglied der HDI Versicherung. Als neuer Vorstandsvorsitzender der HDI Versicherung bleibt er verantwortlich für das Privatkundengeschäft.

Transformationsbereich neu geschaffen

Das Geschäft mit kleineren und mittleren Unternehmen soll dagegen Christian Kussmann ausbauen, der seit 1. April Vorstandsmitglied der HDI Versicherung ist. Zudem soll Dominik Hennen ab Juni als Chief Transformation Officer (CTO) das neue Strategieprogramm GO25 des Talanx-Konzerns, zu dem die HDI-Gesellschaften gehören, maßgeblich vorantreiben.

Der Talanx-Geschäftsbereich Privat- und Firmenversicherung soll durch das Geschäft mit kleinen und mittleren Unternehmen sowie als Partner von Banken und Maklern seinen Umsatz und Ertrag bis 2025 ausbauen. Mit stärkerer Kundenorientierung, Agilität, digitaler Prozesseffizienz und der Handlungs- und Denkweise eines Mittelständlers solle bis 2025 die Eigenkapitalrendite auf mehr als 8 Prozent über dem risikofreien Zins erhöht werden.

Hennen wird dazu zusätzlich zu seinen Aufgaben als Vorstandsmitglied der PB Versicherungen Generalbevollmächtigter der HDI Deutschland. Zudem wurde er in die Vorstände der HDI Versicherung sowie der HDI Lebensversicherung berufen. In dem neugeschaffenen Bereich mit rund 100 Mitarbeitern werden alle Funktionen gebündelt, die die Umsetzung des Strategieprogramms maßgeblich steuern werden.

Der Diplomkaufmann absolvierte ein MBA-Studium in den USA und promovierte in Frankfurt. Der ehemalige Profibasketballspieler arbeitete zunächst von 2007 bis 2014 bei McKinsey & Company und wechselte danach als Bereichsleiter Strategie zu HDI Deutschland. Seit 2017 ist er Mitglied des Vorstands der PB Versicherungen sowie der Geschäftsführung der HDI Deutschland Bancassurance.

Mehr zum Thema
Glaubitz geht, Gronert kommtVorstandswechsel bei Concordia Versicherungen Zurückstellung oder AblehnungLong-Covid verhindert BU-Versicherungsschutz für Mitarbeiter in HannoverAssekuranz bietet gemeinsame Corona-Impfungen an